Abschied von der ersten Etappe – Afrika!

18.Juni.

Mein letzter Tag in Afrika ist schon fast zu Ende, morgen um 12 Uhr startet mein Flug nach Indien, Neu Delhi!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Cape Town im Winter.

IMG_3547

Mein letzter Tag in Afrika. Ausflug nach Kalk Bay und noch einmal Fisch essen im Harbour House.

Mit leichtem Grummeln im Bauch beginnt für mich ab Morgen eine ganz andere Zeit, größer kann der Kulturunterschied kaum sein. Das Nachdenken, was kommt da auf mich Neues zu, lasse ich gerade völlig sein. Zurück geht nicht – also einfach los fliegen, das Grummeln im Bauch wird schon vergehen.

 

Die letzte Woche habe ich nun sehr intensiv in Cape Town verbracht. Durch meine beiden Gastgeber Martin und Günter von Tom’s Guesthouse habe ich eine ganz andere Seite dieser Metropole kennen gelernt, das der hier lebenden sehr offenen Menschen, die nicht mit einer rosa Brille durch dieses Land gehen. Nicht nur das Guesthouse ist interessant und kreativ eingerichtet, auch das Engagement von ihnen ist sehr vielfältig und kommt auch bei den Menschen an, die es nötig haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tom’s Guesthouse liegt direkt am Fuß des Tafelberges.

Ein privater Besuch in den Townships bei den drei Mitarbeiterinnen, die sehr viel Unterstützung von den beiden erhalten, war dabei. Drei Fußbälle und eine von mir nicht mehr notwendige Tasche hat große, strahlende Augen ausgelöst. Ein Kindergarten mit sehr engagierten Kindergärtnerinnen habe ich dort besucht. Fröhliche und staunende Kinderaugen strahlten uns an, als sie alle eine Mandarine bekamen. Für unsere verwöhnten Augen mögen die Townships zum Teil erschreckend wirken. Doch ein Besuch in diesen Vierteln öffnet einem auch das Herz, angesichts der großen Herzlichkeit, die einem dort meist begegnet. Sicher, es gibt schlimme Geschichten, die auch wirklich vorkommen, doch mein Verständnis für die hier lebenden Schwarzen, denen man in Cape Town ständig begegnet, hat sich um einiges vergrößert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rosa scheint gerade „In“ zu sein in den Townships.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Friseur Salon …..

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… oder so!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die zwei feschen Söhne von Mitarbeiterin Florence.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Tor zum Kindergarten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Kinder singen mit viel Spaß ein Lied für uns.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sehr viele tragen diese raffiniert geflochtenen Haare.

Heute bin ich zum ersten Mal mit dem Zug nach Kalk Bay gefahren, ein Zug der genau diese Menschen von und zur Arbeit bringt. Auf dem Rückweg war gefühlt kein Platz mehr in dem Abteil, doch mit einem Lächeln im Gesicht bekommt man ganz schnell Kontakt zu ihnen; am Ende der Fahrt Abschied per Händedruck!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Warten auf den dicken Fisch – in Kalk Bay!

Ich denke für Indien bin ich schon ganz gut vorbereitet, nur der Temperaturunterschied wird mich etwas um pusten. In Afrika ist momentan Winter, sogar meine Daunenjacke kam hier wieder zum Vorschein. Für die nächsten Monate ist sie allerdings inzwischen ganz tief unten in meiner Tasche versunken.

 

Indien!

Die erste Woche werde ich in und um Delhi verbringen, danach fliege ich weiter ins Himalaja Gebiet nach Srinagar/Kaschmir. Von dort geht es drei Wochen lang bis nach Ladakh, auch genannt „Klein Tibet“. Internet gibt es auch in Indien, wie viel Zeit ich zum Schreiben haben werde, wird sich zeigen.

 

Somit sage ich erst einmal „Adieu“ – bis ich euch dann aus Indien mit „Namaste“ begrüße!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.